mOBILE tIERHEILPRAXIS

Stephanie Wulf

Geriatrie für Hunde

Geriatrie bedeutet Altersheilkunde und beschäftigt sich mit der Lehre von Krankheiten oder medizinischen Probleme im Alter.

Da unsere Hunde heute durchschnittlich immer älter werden, spielt die Geriatrie auch hier eine zunehmend wichtigere Rolle. Denn es ist auch sehr wichtig, dass unsere Hunde in Würde altern und Hund und Mensch diese besondere Zeit gemeinsam genießen können.

Grundsätzlich ist das Altern ein ganz natürlicher Prozess, der nicht mit Krankheit gleichzusetzen ist. Dennoch stellen sich im Alter irgendwann die ersten gesundheitlichen Probleme ein. In diesen Fällen können die verschiedenen Naturheilverfahren - insbesondere die Homöopathie* - sanfte und nebenwirkungsfreie Hilfe bieten. Leider werden viel zu häufig und zu schnell Medikamente mit teilweise erheblichen Nebenwirkungen (die dann wieder mit weiteren Medikamenten behandelt werden) gegeben, obwohl man den Hunden auch auf sanfte Weise helfen könnte. In Fällen, in denen keine Heilung mehr zu erwarten ist, können die Naturheilverfahren unterstützend und palliativ eingesetzt werden.

Aber auch die Vorsorge spielt eine entscheidende Rolle. Gute Pflege, entsprechende Ernährung eine dem Hund angemessene Bewegung tragen dazu bei, dass unsere Hunde langen gesund bleiben

Ich bin auf dieses Thema aus dem Wunsch heraus, unserer Labradorhündin Kira (14 Jahre), die wir erst im Alter von 10 Jahren übernommen haben, die Zeit bei uns so schön wie möglich zu gestalten, aufmerksam geworden. Begeistert durch die vielfältigen Möglichkeiten beschloss ich, die Geriatrie für Hunde zu einem Schwerpunkt meiner Praxis zu machen.

Wer das Wissen und die Weisheit in den Augen eines alten Hundes erkennt, wird verstehen, weshalb mir dieses Thema so am Herzen liegt. Nutzen wir die Chance, bei einem gemütlichen, ruhigen Spaziergang mit unserem Senior zu entschleunigen und die Hektik des Alltags für diesen Moment hinter uns zu lassen.

Sprechen Sie mich an! Ich berate Sie gerne! 

* Ich weise darauf hin, dass diese Therapie wissenschaftlich umstritten und von der Lernmedizin nicht         anerkannt ist.